Die Häfen von Rostock und Warnemünde

Leinen los!

Bei einem Stadtrundgang durch die historische Altstadt Rostocks kann man viel über die Geschichte der Hansestadt lernen. Backsteingotik, Kirchen und Stadttore erinnern an die Macht und den Reichtum während der Hansezeit.

Der Hafen spielte dabei als wichtiger Drehpunkt des Handels mit Skandinavien und dem Baltikum eine zentrale Rolle. Auch wenn sich seitdem viel verändert hat, so ist der Hafen nach wie vor ein beeindruckender Ort und in jedem Fall einen Besuch wert.
 

Rostock Hafen

Auch heutzutage ist der Hafen von Rostock ein großer und wichtiger Umschlagplatz. Als viertgrößter Seehafen Deutschlands (nach Hamburg, Bremerhaven und Wilhelmshaven) ist Rostock universaler Umschlagplatz für Importe und Exporte. Im Jahr 2014 wurden hier Güter mit einem Gewicht von 19,5 Millionen Tonnen umgeschlagen.

Der Hafen von Rostock ist außerdem ein bedeutender Fährhafen. Täglich verlassen mehrere Fähren das große Fährterminal in Richtung Dänemark, Schweden und Polen. Im Jahr 2014 nutzten rund 2 Millionen Passagiere in diesem Zusammenhang den Hafen von Rostock.

Schiffsfreunde aufgepasst: Mit Hilfe dieser spannenden Karte können Sie den Schiffsverkehr im Rostocker Hafen in Echtzeit von zuhause oder unterwegs aus verfolgen.
 

Warnemünde Cruise Center

Das Seebad Warnemünde ist ein Rostocker Stadtteil im Nordwesten der Hansestadt. Warnemünde ist unter anderem für die Hanse Sail bekannt, die größte maritime Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern, die jedes Jahr etwa eine Million Touristen in das Seebad lockt.

Warnemünde ist Rostocks Kreuzfahrthafen und einer der beliebtesten deutschen Häfen für internationale Kreuzfahrtschiffe. Zentraler Anlaufpunkt der Riesen der Meere ist das im Jahr 2005 eingeweihte Cruise Center. Das zweigeschossige Terminalgebäude ist eine beeindruckende Stahl-Glas-Konstruktion und insgesamt 3.200 Quadratmeter groß.

Im Jahr 2014 sind 36 Kreuzfahrtschiffe 182 Mal in Warnemünde eingelaufen. 300.000 Kreuzfahrtpassagiere nutzten dabei das Cruise Center. Vor allem internationale Touristen entdecken von Warnemünde aus die Schönheiten der Küstenregion Mecklenburg-Vorpommerns. Einige von ihnen nutzen das Seebad auch als Ausgangspunkt für einen Ausflug in die deutsche Hauptstadt Berlin, die rund zweieinhalb Stunden entfernt ist.

Unser Tipp: Sie können Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde nicht nur als Passagier besuchen. Die AIDA bietet Schiffsbesichtigungen inkl. Restauration in einem der zahlreichen Bordrestaurants für alle Interessierten an. Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Der Rostocker Ortsteil Hohe Düne befindet sich gegenüber von Warnemünde, östlich des Neuen Stroms. Direkt an der Mündung hat man einen wunderbaren Ausblick sowohl auf das offene Meer als auch in den Hafen. In Hohe Düne liegt die Yachthafenresidenz Hohe Düne, das einzige Yachting und Spa Resort an der Ostseeküste. Lassen Sie sich im HOHE DÜNE SPA verwöhnen und genießen Sie ein unvergessliches Candle-Light-Dinner im Anschluss. Die Yachthafenresidenz bietet verschiedene Arrangements an.

Besuchen Sie doch auch unsere Panorama Live-Cam Hohe Düne und verschaffen Sie sich einen live Überblick von Hafen, Terminal, der Ostmoole und der Marina.

Kategorie: ,

Schlagwörter: , , , , ,