Die Lindauer Marionettenoper

Am seidenen Faden

In der Lindauer Marionettenoper stehen keine Schauspieler, Sänger oder Tänzer auf die Bühne. Es sind filigrane Marionetten. Die wahren Künstler ziehen die Fäden im Hintergrund und schaffen es, den Zuschauer vergessen zu lassen, dass er „nur“ Marionetten vor sich hat. Das ist das größte Kompliment für die Puppenspieler.

In der Vorweihnachtszeit stehen wieder Produktionen wie „Hänsel und Gretel“, „Die Zauberflöte“ und „Schwanensee“ auf dem Spielplan. Ein Besuch lohnt sich aber auch das ganze restliche Jahr!
 

Die Oper

Die Philosophie und das Ziel der Marionettenoper ist es, den menschlichen Vorbildern möglichst nahe zu kommen. „Erst wenn man glaubt, die Puppen atmen zu hören, in ihren Gesichtern Freude oder Traurigkeit, Glück oder Schmerz entdeckt, ist das Bewegungsspiel vollkommen.“

Wie in der „großen“ Oper auch, ist jede Szene genauestens einstudiert, jede Bewegung auf die Musik abgestimmt und jeder Ausdruck der Stimmung angepasst. Auch der Rahmen muss stimmen. Kostüme und Bühnenbilder sind von den Entstehungszeiten der jeweiligen Opern inspiriert und nicht postmodern interpretiert. So kann sich der Zauber des Stückes und der Epoche wunderbar entfalten.

Zum Repertoire der Künstler zählen inzwischen sieben Opern, eine Operette und ein Ballett: „Die Zauberflöte“, „Die Entführung aus dem Serail“, „Cosi fan tutte“, „Der Barbier von Sevilla“, „Hänsel und Gretel“, „Carmen“, „La Traviata“ „Die Fledermaus“, und „Schwanensee“. Den Spielplan der kommenden Monate können Sie hier einsehen.
 

Die Geschichte

Die Lindauer Marionettenoper wurde im Jahr 2000 von Bernhard Leismüller gegründet. Sie besitzt eine fest eingebaute Bühne im Stadttheater Lindau. Das Ensemble Leismüllers besteht aus rund 400 Marionetten, die von 12 Puppenspielern gelenkt und geleitet werden. Seit Eröffnung der Oper sahen 100.000 Zuschauer die wahrlich außergewöhnlichen Vorstellungen. Dank einer mobilen Bühne gastiert die Lindauer Marionettenoper auch außerhalb der Stadt am Bodensee.

Die Lindauer Marionettenoper ist die einzige deutsche Puppenbühne, die ausschließlich Musiktheater spielt und sich damit konsequent auf die Zielgruppe der erwachsenen Zuschauer konzentriert. Viele Besucher reisen aus ganz Deutschland an den Bodensee, um einen ganz besondern Abend in Lindau zu erleben.


 

Ihr Aufenthalt in Lindau

Verbinden Sie Ihren Besuch der Lindauer Marionettenoper doch mit einem Aufenthalt im Hotel „Bayerischer Hof“, das direkt an der Seepromenade des Bodensees gelegen ist. Genießen Sie das Alpenpanorama und den direkten Blick auf die berühmte Lindauer Hafeneinfahrt mit Löwe und Leuchtturm. Diesen wunderbaren Ausblick können Sie übrigens auch mit unserer Panorama Live-Cam ganz bequem von zu Hause aus genießen.

Bildnachweis: Christian Flemming