Relaxen im Thermalwasser auf der Halbinsel Sirmione

Das Juwel Sirmiones sind seine Thermalbäder

Am südlichen Gardasee, wo eine schmale Landzunge fast vier Kilometer in das klare Wasser hineinragt und den See zweiteilt, liegt das historische Zentrum der Halbinsel Sirmione mit seinen engen, verwinkelten Gassen, in denen der Duft frischer Wäsche weht, die an bunten Leinen fröhlich in dem milden Wind tanzt, der vom See herströmt.

Viele kleine Cafés und Restaurants, süße Boutiquen und Antiquitätenläden, die den Charme längst vergangener Zeiten versprühen, machen nur einen Teil der magischen Aura aus, welche diesen Ferienort umgibt.

Das Juwel Sirmiones sind seine Thermalbäder, die mit dem Wasser aus der in der Nähe der Stadt gelegenen Quelle versorgt werden, wo das Wasser bei 69 Grad auf dem Boden des Gardasees entspringt. Seine therapeutische Wirkung ist weit über die Grenzen Italiens hinaus bekannt. Leute aus aller Welt statten den Thermen einen Besuch ab um die heilende Wirkung des Wassers am eigenen Leibe zu erfahren.

Das Wasser enthält einen Mix aus Brom, Schwefel, Jod, Natriumchlorid und den Spurenelementen Selen, Zink und Magnesium. Daher hat es wichtige therapeutische Funktionen und verwöhnt die Haut. Letzterer kommt vor allem die peelende und regenerierende Funktion des Schwefels zugute. Außerdem ist das Thermalwasser wohltuend für die Gefäße und fördert so einen geringeren Blutdruck. Ein muskelentspannender Effekt wird dank der wohligen Wassertemperatur von 34-36 Grad in den Thermalbecken erlangt.
Acqua di Sirmione gibt es auch in der Apotheke zu kaufen und wird zur Prävention und Behandlung bei Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt. Dem werthaltigen Wasser von Sirmione wurde mit „Aquaria“ sogar eine eigene Pflegelinie gewidmet.

Gönnen Sie sich doch einen Besuch der Thermalbäder des Catull (Le Terme di Catullo) oder des Thermen- und Wellnesscenters Aquaria (Terme di Aquaria), dem größten privaten Thermalzentrum Italiens. Die wohltuende Wirkung des Wassers der Thermen können Sie hier auch bei einer Fangobehandlung erfahren. Fango besteht aus Schlamm und Thermalwasser. Diese Mischung erlangt nach circa einem Jahr Reifung einen hohen Gehalt an Mineralsalzen und wird vor allem zur Muskelentspannung und bei rheumatischen Leiden eingesetzt. Schließen Sie die Behandlung doch mit einem entspannenden und erfrischenden Bad im Thermalwasser ab. Oder entspannen Sie stilvoll unterm Sternenhimmel bei melodischen Klängen oder bei gesunder Salzluft in einer der Ruhezonen.

Normale Massagen sind Ihnen zu langweilig? In den Thermen von Sirmione können Sie auch eine Unterwasser-Massage genießen, bei der mit einem Thermalwasser-Druckstrahl die Muskeln entspannt werden.

Als Alternative zu einem mehrtägigen Aufenthalt in Sirmione, können Sie Ihren Aufenthalt in Sirmione auch als Tagesausflug planen und in einem der bezaubernden Nachbardörfer, wie z.B. Bardolino übernachten, das auch direkt am See liegt. Neugierig geworden? Dann werfen Sie doch schon einmal einen Blick durch unsere Live-Stream Panoramacam in Bardolino und lassen sich von dem atemberaubenden Ausblick auf den Gardasee inspirieren.

 

Bildnachweis: © ENIT Fotothek