In Verona auf den Spuren von Romeo und Julia wandeln

Veronas Weihnachtsspezialität das „goldene Brot“

Verona – Das bedeutet amore, musica und gaaanz viel Genuss. Dolce Vita in seiner reinsten Form eben. Hier liegen die Wurzeln von Romeo und Julia begraben, einer der wohl schönsten Liebeserzählungen der Literaturgeschichte. Nirgendwo genießt man auf schönere Art und Weise die Klänge italienischer Opern, als an einem lauen Sommerabend im alten Amphitheater Veronas und nirgendwo schmeckt der Pandoro, die luftig-weiche, italienische Kuchenspezialität, besser als hier.

In der Region Venetien, im Nordosten Italiens gelegen, ist Verona schon seit langem
Lieblingsziel für Verliebte aus der ganzen Welt. Zu verdanken hat die Stadt dies wohl Shakespeares Geschichte um die beiden jungen Liebenden, Romeo und Julia, deren verfeindete Familien eine erfüllte Liebesbeziehung unmöglich machen und diese tragischerweise im Selbstmord der Verliebten gipfeln lässt.

Ein Besuch in der Via Cappello Nr. 23 im Haus der Julia, der Casa di Giulietta, lässt Sie die romantische Aura, welche diese Stadt umgibt, am eigenen Leibe spüren. In diesem Haus soll einst die Familie Dal Cappello gewohnt haben, die als Vorlage für Shakespeares Capulets, der Familie der schönen Julia, gedient haben soll. Auch wenn Romeos und Julias Existenz historisch umstritten ist, werden Sie spätestens beim Erblicken des berühmten Balkons der Julia und dem Anbringen Ihrer eigenen Liebesbotschaft an der Wand des Hauses der Julia, für einen kurzen Moment in eine andere Welt der Romantik und Liebe eintauchen.

Und da Liebe bekanntlicherweise durch den Magen geht, sollten Sie auch unbedingt auf kulinarische Entdeckungsreise der Stadt gehen. Ein Muss bei Ihrem Aufenthalt in Verona, ist da natürlich der Kauf eines Pandoro. Das „goldene Brot“ ist ein Kuchen, der dank der Verwendung von Eiern bei seiner Herstellung, eine golden anmutende Farbe annimmt. Eigentlich typisch für die Weihnachtszeit, erfreut er sich in ganz Italien größter Beliebtheit. Ursprünglich kommt die Süßigkeit aber aus Verona. Sie werden staunen, was man aus Mehl, Eiern, Zucker, Butter und ein bisschen Hefe alles Leckere zaubern kann!

Aber nicht nur die Geschichte um Romeo und Julia und die goldene Weihnachtsspezialität haben Verona weltweit bekannt gemacht, sie wird auch für ihre Opernaufführungen geschätzt. Gerade jetzt zur Sommerzeit ist eine Reise nach Verona für Liebhaber der italienischen Oper ideal. Seit dem 20. Juni und noch bis Anfang September finden die diesjährigen Opernfestspiele in der Arena von Verona, dem drittgrößten, noch gut erhaltenen, römischen Amphitheater nach dem Kolosseum in Rom und der Arena von Capua statt.

Wenn Sie nach einem Tagesausflug in die Stadt der Liebe, eine ruhigere Einkehrmöglichkeit am Abend suchen, liegt keine 40 Autominuten von Verona entfernt, der kleine, romantische Ort Bardolino, direkt am schönen Gardasee. Ein idealer Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Tagesausflügen, nicht nur nach Verona, sondern auch nach Mailand, Peschiera del Garda oder zur Halbinsel Sirmione mit ihren zahlreichen Thermalquellen. Werfen Sie doch mal einen Blick in unsere am Hotel Caesius Thermae positionierte Live-Stream Panoramacam und lassen Sie sich vom Ausblick auf den malerischen Gardasee verzaubern, während Sie in Gedanken schon im Dolce Vita Italiens schweben und sich dabei auf Ihren Urlaub einstimmen können.

 

Bildnachweis: © ENIT Fotothek

Kategorie:

Schlagwörter: , , ,